Seminare

Auftrags(daten)verarbeitung im Lichte der DSGVO

Was ändert sich 2018, was bleibt und worauf muss sich die Inkassobranche einstellen?

Die Auftragsverarbeitung (bislang: Auftragsdatenverarbeitung) ist für die Inkassowirtschaft von nicht unerheblicher Bedeutung. Auch deshalb, weil die Inkassodienstleistung von der Auftragsdatenverarbeitung abzugrenzen ist und grundsätzlich im Rahmen der Funktionsübertragung erfolgt. Erfahren Sie, welche Anforderungen und Verpflichtungen den Auftrags(daten)verarbeiter dabei und darüber hinaus treffen und welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Weiterlesen …

Basis-Seminar: Datenschutz im Inkasso

Inkassounternehmen verfügen über große Bestände sensibler und personenbezogener Daten. Der gesetzeskonforme Umgang mit und wirkungsvoller Schutz der Daten ist für seriöse Inkasso-Unternehmen unerlässlich. Die notwendigen Vorgaben macht das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Dieses Basis-Seminar ist für Einsteiger konzipiert. Es arbeitet die für Inkasso-Unternehmen relevanten Regelungen heraus und zeigt deren praktische Umsetzung. Weiterlesen …

Datenschutz ab Mai 2018 – Ihr Countdown läuft! Last-Minute-Tipps zur Umsetzung der DS-GVO

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) wird zwei Jahre nach Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union, d.h. voraussichtlich Mitte 2018 in allen 28 Mitgliedstaaten der EU Anwendung finden. Die neuen Regelungen werden das bislang geltende deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ersetzen und den Datenschutz einschließlich des Umgangs mit personenbezogenen Daten auf andere Füße stellen. Weiterlesen …

Datenschutz im Unternehmen

Wer personenbezogene Daten im Unternehmen erhebt und nutzt, muss die aktuelle Rechtsprechung kennen. Das DIA-Seminar „Datenschutz im Unternehmen“ wendet sich an Datenschutzbeauftragte sowie Personal-Manager und beleuchtet datenschutzrelevante Fragestellungen aus der innerbetrieblichen Praxis. Weiterlesen …

Datensicherheit und Notfallplanung

Ein wirksamer Datenschutz war noch nie ohne Maßnahmen der Datensicherheit möglich. Zukünftig wird jedoch dem technischen und organisatorischen Bereich deutlich mehr Gewicht beigemessen, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Die Anforderungen an IT-Verantwortliche und an Datenschutzbeauftragte werden wieder einmal steigen. Statt einen Überblick über gesetzliche Verpflichtungen und Strafvorschriften zu liefern, liegt der Schwerpunkt dieses Seminars darauf, konkrete Gefährdungspotentiale zu beschreiben und Lösungsansätze zu liefern, wie technisch und organisatorisch ein ausreichendes Datenschutzniveau im Inkassounternehmen hergestellt werden kann. Weiterlesen …

DSGVO: Dokumentations- und Informationspflichten und deren technische Umsetzung

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) legt an verschiedenen Stellen Informations- und Dokumentationspflichten fest, die in zahlreichen Punkten deutlich von der bisherigen Gesetzeslage abweichen. Unternehmen werden in die Nachweispflicht genommen, dass sie personenbezogene Daten im Einklang mit der Verordnung verarbeiten. Diese Nachweispflicht erfordert eine umfassende Dokumentation der Datenschutzmaßnahmen. Das Seminar soll die Teilnehmer bzgl. der durchzuführenden und vorzuhaltenden Informationen und Dokumentationen sensibilisieren und anhand von Beispielen einen Ansatz vermitteln, wie diese am besten angegangen und aktualisiert gehalten werden können. Weiterlesen …

Forderungsmanagement im Medizinbereich

Rechtliche und DSGVO-Anforderungen

Als besonders sensitive Daten unterliegen Gesundheitsdaten nicht nur datenschutzrechtlich einer besonderen Handhabung. Der Europäische Gesetzgeber hat dies auch in der DSGVO berücksichtigt. Richten Sie sich bereits jetzt darauf ein, wann und unter welchen Bedingungen Gesundheitsdaten zukünftig erhoben und verarbeitet werden dürfen und welche besonderen Voraussetzungen hier von Ihnen als verarbeitende Stelle einzuhalten sind. Weiterlesen …

Update Datenschutz 2017

DS-GVO und BDSG-neu

Das Datenschutzrecht verändert sich grundlegend. Am 25. Mai 2018 wird das seit über 40 Jahren geltende Bundesdatenschutzgesetz durch die Datenschutz-Grundverordnung und das BDSG-neu ersetzt. Die Harmonisierung des Datenschutzrechts auf europäischer Ebene zwingt Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten umgehen, dazu, ihre Geschäftsprozesse rechtskonform umzugestalten. Auskunfteien und Inkassounternehmen sind wegen ihres Umgangs mit sensiblen Schuldnerdaten in besonderer Weise betroffen. Das DIA-Seminar "Update Datenschutz" bereitet Sie bestmöglich auf den künftig geltenden Rechtsrahmen vor und zeigt, an welchen Stellen Anpassungsbedarf für Inkassounternehmen besteht. Weiterlesen …

Was ändert sich durch die DSGVO für den Datenschutzbeauftragten?

Die EU-DSGVO definiert ab 2018 die Aufgaben und die Verantwortlichkeiten im betrieblichen Datenschutz neu. Neue Anforderungen an Dokumentationen und ein verstärkter Fokus auf Technik tun ein Übriges, damit die Tätigkeit des betrieblichen Datenschutzbeauftragten noch anspruchsvoller wird. Doch nicht nur für Datenschutzbeauftragte ist es wichtig über die Neuerungen informiert zu sein. Geschäftsführer sollten ebenfalls wissen, wie die Aufgaben und Verantwortlichkeiten verteilt sind und wie viel Aufwand es zukünftig bedeutet, der Tätigkeit des betrieblichen Datenschutzbeauftragten nachzugehen. Weiterlesen …
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.