Seminare

Holzwarth, Pierre, Dr.

  • DIA | Grundlagen | Handels- und Gesellschaftsrecht
    Ein MUSS für eine effiziente und zügige ZV

    Nicht selten kommt es vor, dass es, zumindest nach erfolgter Titulierung und dem Versuch, die Zwangsvollstreckung gegen einen Einzelunternehmer oder eine juristische Person einzuleiten, zu Problemen dergestalt kommt, dass das angegangene Vollstreckungsorgan nicht in der Lage ist, aufgrund einer fehlerhaften oder unvollständigen Parteienbezeichnung, die Zwangsvollstreckung einzuleiten. Eine im Nachgang zu initiierende Berichtigung, insofern diese überhaupt zulässig und möglich ist, kostet unnötig Zeit und kann den anschließenden Vollstreckungserfolg in vielen Fällen negativ beeinflussen. Das Seminar zum Handels- und Gesellschaftsrecht bietet daher eine umfassende Einführung in die rechtlichen Aspekte des Handels und der Unternehmensführung. Es werden die grundlegenden Prinzipien des Handelsrechts erläutert – einschließlich der jeweiligen Register. Darüber hinaus wird innerhalb des Seminars das Gesellschaftsrecht dahingehend behandelt, als dass die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Gründung, Organisation und Auflösung von Unternehmen erläutert wird.

    mehr Info

  • DIA | Grundlagen | Kostenrecht der Gerichtsvollzieher
    Das GvKostG – kein Buch mit sieben Siegeln!

    Aus der Praxis für die Praxis: Aufgrund der mannigfaltigen Beauftragungsmöglichkeiten liegt für Gläubiger bzw. Gläubigervertreter immer wieder das Problem vor, dass eingehende Kostenrechnungen der Gerichtsvollzieher wenig nachvollziehbar oder kaum überprüfbar sind – nur eine Markierung innerhalb des Auftrages und neue Gebühren- oder Auslagentatbestände werden aktiviert, ohne dass dies den Antragstellern in vielen Fällen explizit bewusst ist. Dieses Seminar zeigt Ihnen den Aufbau und die wesentlichen Inhalte des Gerichtsvollzieherkostengesetzes. Ferner werden die in der Vollstreckung von Geldforderungen relevanten Regelungen des GV-Kostenverzeichnisses strukturiert und inhaltlich verständlich dargestellt. Unter Zugrundelegung der Auftragsmöglichkeiten zur Beauftragung des Gerichtsvollziehers werden die kostenrechtlichen Folgen und damit die Höhe des zu kalkulierenden Kostenrisikos dargelegt. Der Dozent wird aufzeigen, wie in der alltäglichen Praxis das Vollstreckungsrecht mit dem Kostenrecht wirtschaftlich in Einklang gebracht werden kann und welche Vollstreckungsmaßnahmen bei bestimmten Konstellationen unter kostenrechtlichen Gesichtspunkten empfehlenswert sind. Das Seminar zeigt auch unter Vorstellung von Rechtsprechung Empfehlungen auf, wie die ergangenen Entscheidungen für die tägliche Arbeit von Nutzen sind. Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, konkrete Fragen vorab oder im Rahmen der Veranstaltung zu stellen (gerne auch vorab unter Übersendung der konkreten Kostenrechnungen nebst Fragestellung).

    mehr Info

  • DIA | Spezial | Die korrekte Auswertung des Vermögensverzeichnisses

    Das Vermögensverzeichnis wurde durch den Gerichtsvollzieher erstellt. Nun sind Sie an der Reihe, das erstellte Vermögensverzeichnis dahingehend zu prüfen, ob pfändbare Habe vorhanden ist oder ob die Betreibung der Forderungspfändung zielführend wäre. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie die Erfolgsaussichten realistisch einschätzen können, ohne das Ziel der Realisierung der notleidenden Forderung aus den Augen zu verlieren. Der Dozent erläutert die rechtlichen Grundlagen des Verfahrens und zeigt auf, welche Mindestanforderungen an Informationen innerhalb des Vermögensverzeichnisses enthalten sein müssen. Praxisnah werden die Teilnehmer lernen, das Verzeichnis richtig auszuwerten und zu interpretieren, um final ein Entscheidung zur Forderungsrealisierung treffen zu können. Am Ende des Seminars werden die Teilnehmer in der Lage sein, ein Vermögensverzeichnis nach der Abnahme durch den Gerichtsvollzieher kritisch analysieren und fundierte Entscheidungen hinsichtlich weiterer Vollstreckungsmaßnahmen treffen zu können.

    mehr Info

  • DIA | Spezial | Elektronische Antragstellung in der Zwangsvollstreckung
    Papier? War gestern! – Voraussetzungen – praktische Umsetzung – Tipps zum reibungslosen Ablauf

    Dieses praxisorientierte Seminar zeigt Ihnen die Vorteile sowie den Weg der elektronischen Antragstellung in der Forderungspfändung und der Beauftragung der Gerichtsvollzieher. Der Dozent erläutert Ihnen die rechtlichen und technischen Voraussetzungen sowie die mögliche praktische Umsetzung innerhalb Ihres Hauses. Am Ende des Seminars werden Sie sicherlich mögliche Ängste und Zweifel verloren haben und hoffentlich, voller Tatendrang, in die digitale Welt eintauchen wollen.

    mehr Info